STAUFF Test

Messkupplungen der Produktgruppe STAUFF Test werden bereits in der Erstausrüstung an geeigneten Positionen im Hydrauliksystem eingeplant oder in der Nachrüstung installiert  ... mehr erfahren

 

 

Messkupplungen

SMK mit
Einschraubgewinde
SMK20

(copy 6)

SMK mit
JIC-Konus-Anschluss
SMK20-JIC
Typ K

(copy 15)

Adapter
SAD20

SMK mit gerader
Rohrverschraubung
SMK20 Typ G

(copy 10)

SMK mit
JIC-Konus-Anschluss
SMK20-JIC
Typ G

(copy 13)

Manometeranschlüsse
SMA20 und SMD20

SMK mit 24°
Rohrverschraubung
SMK20 Typ K

neu

Kombi-T-Verschraubung
mit JIC-Konus-Anschluss
SGV-JIC Typ F/M

(copy 3)

Schottkupplungen
SSK20
 

(copy 12)

SMK mit
ORFS-Anschluss
SMK20 Typ ORFS

(copy 16)

SKK mit
Einschraubgewinde
SKK20

(copy 17)

SKK mit gerader
Rohrverschraubung
SKK20 Typ G

(copy 18)

SKK mit 24°
Rohrverschraubung
SKK20 Typ K

(copy 14)

SMK mit
Einschraubgewinde
SMK15

neu (copy 1)

Kombi-T-Verschraubung
mit JIC-Konus-Anschluss
SGV-JIC Typ F/M

(copy 19)

SMK mit gerader
Rohrverschraubung
SMK15 Typ G

(copy 15)

Adapter
SAD15

(copy 20)

SMK mit 24°
Rohrverschraubung
SMK15 Typ K

(copy 15)

Manometeranschlüsse
SMA15 und SMD15

(copy 14)

Schottkupplungen
SSK15

(copy 17)

SKK mit
Einschraubgewinde
SKK12

neu (copy 1)

Kombi-T-Verschraubung
mit JIC-Konus-Anschluss
SGV-JIC Typ F/M

(copy 16)

SKK mit gerader
Rohrverschraubung
SKK12 Typ G

(copy 18)

Adapter
SAD12

(copy 17)

SKK mit 24°
Rohrverschraubung
SKK12 Typ K

(copy 15)

Manometeranschlüsse
SMA12 und SMD12

(copy 16)

Schottkupplungen
SSKK12

(copy 12)

SMK mit
Einschraubgewinde
SMK10

(copy 14)

SMK mit gerader
Rohrverschraubung

SMK10 Typ G

(copy 10)

Manometeranschluss
SMA10

(copy 4)

SMK mit 24°
Rohrverschraubung
SMK10Typ K

Anschlussadapter

(copy 18)

Reduzierstutzen
Anschweißstutzen
SRS und SAS

(copy 15)

Einstellb. Manometer-
verschraubung

EMV

(copy 10)

Manometeranschlüsse
SMA und SMD

Messschläuche und Schlaucharmaturen

(copy 16)

Messschläuche
SMS und SGS


(copy 29)

Messkupplungen der Produktgruppe STAUFF Test werden bereits in der Erstausrüstung an geeigneten Positionen im Hydrauliksystem eingeplant oder in der Nachrüstung installiert.

Sie erlauben dem Maschinenbetreiber und Instandhalter den einfachen und gleichzeitig sicheren Anschluss von analogen und digitalen Mess- und Anzeigegeräten zwecks temporärer Prüfung oder dauerhafter Überwachung des Systemdrucks und anderer Faktoren.

Bei Bedarf ermöglichen sie darüber hinaus die Entlüftung des Systems und die Entnahme repräsentativer Fluidproben, z.B. zur Analyse des Verschmutzungsgrads des Fluids.

Diese Art der Verbindung erfordert keinerlei Werkzeug und kann auch im laufenden Betrieb unter vollem Systemdruck von bis zu 630 bar / 9135 PSI (in Abhängigkeit vom Typ der Kupplung) durchgeführt werden.

Das in der Messkupplung integrierte Rückschlagventil in Kugel- oder Kegelausführung öffnet erst nach Anschluss des Mess- und Anzeigegerätes mittels entsprechender Adapter und Messschläuche, welche die Produktgruppe vervollständigen. So wird eine sichere und verlustfreie Abdichtung der Verbindung garantiert.

Messkupplungen von STAUFF werden in der Fertigung nach Einsetzen der innenliegenden Ventilkomponenten und Dichtungen nicht vercrimpt, sondern vollautomatisiert und prozesssicher mit einem Einschraubnippel verschlossen. Diese Bauweise sichert die ordnungsgemäße Funktion der Kupplung unter dauerhafter Belastung.

(copy 30)

Zu den weiteren Vorteilen zählt die Vibrationssicherung, die ein selbsttätiges Lösen der Metallschutzkappe bei Schwingungen in der Anlage verhindert.

STAUFF setzt bei der Verarbeitung seines Programmes an Messkupplungen und -schläuchen aus Stahl konsequent auf die seit Jahren bewährte STAUFF Zink/Nickel-Oberfläche, die zuverlässigen Korrosionsschutz bietet, der weit über die bisher marktüblichen Standards hinausgeht und alle geltenden gesetzlichen Anforderungen erfüllt.

Ausführungen aus Edelstahl V2A und V4A sind in der Regel ab Lager verfügbar. Alternative Werkstoffe und Oberflächen sind bei Bedarf auf Anfrage erhältlich.

Für ausgewählte Baureihen und Ausführungen liegen unabhängige Zertifikate, Zulassungen und Freigaben vor:

· Wehrtechnische Zulassung als Gasfüllventil für
  Stickstoffspeicher durch die Wehrtechnische Dienststelle
  für Pionier- und Truppengerät
· DVGW-Registrierung als Messkupplungen für
  Gasdruckregelanlagen durch die Deutsche Vereinigung
  des Gas- und Wasserfaches e.V.