Ölzustandssensor OCS

Detailbild


Left column (copy 1)

Ölzustandssensor OCS

Der Ölzustandssensor OCS wurde speziell zur kontinuierlichen Überwachung des Hydrauliksystems entwickelt. Dauerhaft im System installiert überwacht der OCS-Sensor den Zustand von Hydraulik- und Schmierölen in Echtzeit, wodurch Wassereintrag und Oxidation rechtzeitig erkannt werden können.

Der OCS-Sensor reagiert bis zu 60mal schneller als dielektrische Sensoren auf zunehmenden Verunreinigungen im Öl und schützt das System vor kostenintensiven Ausfällen und reduziert so Maschinenstillstandszeiten.

Dank seiner robusten Bauweise eignet sich der Ölzustandssensor OCS für Anwendungen unter extremen Umgebungsbedingungen und Temperaturen.

Left column (copy 1)

Produktmerkmale

▪ Robuste Bauweise
▪ Geeignet für Anwendungen unter extremen Umgebungsbedingungen und Temperaturen von -20 °C ... +120 °C /-4 °F ... +248 °F
▪ Einsetzbar bei Systemdrücken von bis zu 20 bar / 290 PSI

Left column (copy 2)

Technische Daten

Material
▪ Edelstahl (nichtrostender Stahl) AISI304, 1.4301.

Abmessungen
▪ ƒƒ90 x 37 mm / 3.54 x 1.46 in

Gewicht
▪ ƒƒ160 g / .35 lbs

Dichtungswerkstoff
▪ FPM (Viton®)

Max. Betriebsdruck
▪ 20 bar / 290 PSI

Medientemperatur
▪ -20 °C ... +120 °C / -4 °F ... +248 °F

Medienkompatibilität
▪ ƒƒMineral- und Synthetiköle (andere Medien auf Anfrage)

Prozessanschluss
▪ ƒƒƒƒG1/2

Left column (copy 6)


Elektrischer Anschluss
▪ ƒƒ6-poliger Rundsteckverbinder mit Schraubverschluss

Versorgungsspannung
▪ ƒƒ9 ... 30 V DC

Analoger Ausgang
▪ ƒƒƒƒ4 ... 20 mA

Schnittstelle
▪ ƒƒRS485

Schutzart
▪ ƒƒIP67