STAUFF Press

STAUFF Press

Vor- und Fertigmontage-Maschine SPR-PRC-POC mit kombinierter Druck-/Wegsteuerung

Die STAUFF Press Schneidring-Montagemaschine des Typs SPR-PRC-POC ermöglicht die druck-/weggesteuerte Vor- und Fertigmontage von Schneidringen der Extra-Leichten Baureihe (LL), der Leichten Baureihe (L) sowie der Schweren Baureihe (S) entsprechend ISO 8434-1 / DIN 2353 auf Rohrenden mit Außendurchmessern zwischen 4 mm und 42 mm.

Die als robustes Tischgerät für den dauerhaften Einsatz in der Werkstatt konzipierte Maschine wird in Verbindung mit gehärteten und verschleißunempfindlichen Schneidring-Montagestutzen FI-MFK und Gegenhalteplatten FI-GP genutzt, die speziell für die maschinelle Montage ausgelegt wurden.

Über die kombinierte Druck- und Wegsteuerung des Gerätes kann Werkzeugverschleiß rechtzeitig erkannt werden, bevor dieser einen negativen Einfluss auf das Montageergebnis hat. Eine maximale Lebensdauer der Werkzeuge wird durch den sorgfältigen Umgang mit den Komponenten und der zweckmäßigen Bedienung der Montagemaschine erreicht. Weitere Faktoren sind Lagerung (geschützt vor Verschmutzung und Korrosion), regelmäßige Reinigung und Schmierung (mit geeigneten Schmiermitten) und die gewissenhafte Vorbereitung von Rohrenden vor der Montage (Abtrennen, Entgraten und Reinigen).

Dank kurzer Werkzeugwechsel-, Einrichte- und Montagezeiten lassen sich neben der Serienmontage von Schneidringen auch kleine und mittlere Stückzahlen mit einem hohen Maß an Wirtschaftlichkeit, Reproduzierbarkeit und Prozesssicherheit verarbeiten. Realisiert wird dies unter anderem über die in den Gegenhalteplatten standardmäßig integrierten RFID-Transponder zur automatischen Werkzeuggrößenerkennung und den Werkzeugkontaktschalter: Montagevorgänge können so ohne weiteren Knopfdruck durch Andrücken des Rohrendes in den Schneidring-Montagestutzen gestartet und vollständig abgeschlossen können. Der Montagebereich wird währenddessen durch ein Lichtgitter gegen Eingreifen abgesichert, so dass aktuelle Unfallverhütungsvorschriften eingehalten werden.

Über das praktische Bedienfeld ermöglicht die Schneidring-Montagemaschine dem Anwender jederzeit die flexible Auswahl zwischen Vor- und Fertigmontage: Bei der Vormontage wird der Schneidring zu 50% in das Rohrende eingeschnitten. Der manuelle Endanzug im Verschraubungskörper beträgt dann 180° (entspricht 1/2 Umdrehung) ab Festpunkt. Bei der Fertigmontage wird der Schneidring zu 100% in das Rohrende eingeschnitten. Der manuelle Endanzug im Verschraubungskörper beträgt in diesem Fall nur noch 30° (entspricht 1/12 Umdrehung) ab Festpunkt. Bitte beachten Sie in beiden Fällen die entsprechenden Montageanleitungen.

Die maschinelle Fertigmontage minimiert das Risiko von Fehlern (Unter- und Übermontage) beim Endanzug im Verschraubungskörper und daraus resultierende Leckagepotentiale, die zu oftmals zeit- und kostenintensiven Maschinenstillständen und Umweltbelastungen führen können. Aufgrund der Zeitvorteile beim Endanzug generiert die maschinelle Fertigmontage außerdem deutliche Einsparpotentiale im Vergleich zur rein manuell durchgeführten Direktmontage sowie zur maschinellen Vormontage.

Bei fehlerhaften oder unvollständig durchgeführten Montagen, bei denen die Druck- und Wegparameter deutlich von den in der Maschine hinterlegten Werten abweichen, stoppt die Schneidring-Montagemaschine automatisch den Montagevorgang und gibt eine entsprechende Warnmeldung auf dem Bedienfeld aus.

 

Globale Präsenz durch eigene Niederlassungen
und Händler in allen Industrieländern weltweit.

Allgemeine Anfrage

Weitweite Kontakte

Interaktive Weltkarte

 

(copy 1)