www.filtersuche.de

(Werdohl, Juli 2016)

Filterelemente herstellerübergreifend identifizieren und von einer Bezugsquelle beschaffen

Stauff überarbeitet Online-Filterdatenbank unter www.filtersuche.de

Der Werdohler Fluidtechnik-Spezialist Stauff gehört zu den führenden Herstellern von Filtrationslösungen für industriell eingesetzte Medien wie Hydraulik- und Schmieröle, Brennstoffe, Wasser, Chemikalien und Kühlschmierstoffe - qualitäts-, funktions- und einbaugleich zu den jeweiligen Originalfabrikaten.

Das Unternehmen hat kürzlich seine in acht Sprachen unter www.filtersuche.de abrufbare Online-Datenbank zur Identifizierung und Umschlüsselung von Austausch-Filterelementen grundlegend überarbeitet und zahlreiche neue Funktionen hinzugefügt.

Als Ergebnis der Suchanfrage, die aus  mindestens 3 beliebigen, aufeinander folgenden Stellen der Original- und Wettbewerbsbezeichnung eines Filterelementes besteht, erhalten Anwender neben der Bezeichnung des entsprechenden Äquivalents aus dem Hause STAUFF ab sofort auch weitere Details, wie eine Abbildung, die für das gesuchte Element relevanten Abmessungen sowie Informationen zu den eingesetzten Materialien und Filterfeinheiten. Derzeit werden mit mehr als 65.000 herstellerübergreifenden Datensätzen Umschlüsselungen für nahezu sämtliche marktgängigen Filterfabrikate und -typen angeboten.

Eine komfortable Merkzettel-Funktion ermöglicht die Dokumentation und das dauerhafte Speichern von Suchergebnissen, auf Wunsch auch als übersichtliches PDF-Datenblatt. Auch unverbindliche Anfragen lassen sich auf diesem Wege denkbar einfach generieren und übermitteln.

Kunden von Stauff profitieren von der Möglichkeit des Vollzugriffs auf mehrere Tausend verschiedene Austausch- und Ersatz-Filterelemente aus einer Hand. Zu den Vorzügen des Unternehmens gehört neben flexiblen Fertigungslinien und der hohen Lagerverfügbarkeit im automatisierten Logistikzentrum in Neuenrade auch die technische Expertise als Resultat jahrzehntelanger Erfahrung als Entwickler und Hersteller leistungsfähiger Filtrationsprodukte.

Bild 1:

Die Online-Datenbank zur Identifizierung und Umschlüsselung von Austausch-Filterelementen ist unter www.filtersuche.de erreichbar und ohne Registrierung nutzbar
(Werksbild: Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG)

Bild herunterladen (JPG, 1500x1050px)

Bild 2:

Flexible Fertigungs- und Montagebereiche am Stammsitz der Stauff Gruppe in Werdohl gehören zu großen Stärken des Unternehmens
(Werksbild: Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG)

Bild herunterladen (JPG, 1772x1181px)

Bild 3:

Über das automatisierte Logistikzentrum in Neuenrade kann Versorgungssicherheit gewährleistet werden
(Werksbild: Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG)

Bild herunterladen (JPG, 1500x1125px)

Bild 4:

Nur einige von mehr als 10.000 verschiedenen Austausch-Filterelementen von Stauff
(Werksbild: Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG)

Bild herunterladen (JPG, 1209x1500px)

Hintergrundinformationen zum Unternehmen

Seit mehr als 50 Jahren entwickelt, produziert und vertreibt die STAUFF Gruppe vom Stammsitz in Werdohl aus Leitungskomponenten und Hydraulikzubehör für den Maschinen- und Anlagenbau und die industrielle Instandhaltung. Zum Produktprogramm zählen aktuell etwa 33.000 Standardkomponenten sowie eine Vielzahl an Sonder- und Systemlösungen, die nach Kundenvorgaben oder auf Basis eigener Entwicklungen umgesetzt werden.

Eigene Produktions- und Vertriebsniederlassungen in derzeit 18 Ländern und die enge Zusammenarbeit mit einem flächendeckenden Netzwerk aus Handelspartnern und Werksvertretungen in sämtlichen Industrieländern stellen eine hohe Präsenz und Verfügbarkeit sicher und ermöglichen maximale Servicekompetenz vor Ort. 

Weltweit sind etwa 1.150 Mitarbeiter für STAUFF tätig, davon etwa 350 an drei Standorten in Deutschland: Werdohl (Verwaltung & Produktion), Plettenberg (Produktion) und Neuenrade (Logistik).

Seit April 2015 gehört die VOSWINKEL GmbH mit 230 rund Mitarbeitern in zwei Werken in Meinerzhagen zur STAUFF Unternehmensgruppe. VOSWINKEL gilt als einer der weltweit fünf größten Hersteller von Schnellverschlusskupplungen für die Hydraulik. Das etablierte Traditionsunternehmen produziert darüber hinaus ein umfangreiches Programm an Schlaucharmaturen – insbesondere für den Hochdruckbereich  – sowie kundenspezifische Rohrleitungen, primär für den Baumaschinen-, Landmaschinen- und Nutzfahrzeugbau.

Im Geschäftsjahr 2015 haben die Unternehmen der STAUFF Gruppe einen Außenumsatz von über EUR 230 Mio. erwirtschaftet.

Pressekontakt

Herr Boris Mette
Leiter Marketingkommunikation
Tel.: +49 (0) 2392 / 916-154
Fax: +49 (0) 2392 / 916-270154
E-Mail: b.mette@stauff.com