Markenumstellung: Voswinkel wird zu Stauff

(Werdohl, März 2019)

Markenumstellung: Voswinkel wird zu Stauff  

Stauff Gruppe treibt Positionierung als Single-Source weiter voran

Mit der Einführung des eigenen Rohrverschraubungsprogramms Stauff Connect und der Übernahme der Voswinkel GmbH im April 2015 hat sich die Stauff Gruppe sukzessive zu einem echten „Full-Liner“ für Komponenten hydraulischer Leitungen entwickelt. Um die Wahrnehmung als „Single Source“ weiter zu stärken, wurde nun beschlossen, die Produktmarke Voswinkel in der Produktmarke Stauff aufgehen zu lassen. 

Schnellverschlusskupplungen und Schlaucharmaturen aus dem Hause Voswinkel stellen einen wesentlichen Bestandteil des Portfolios der Stauff Gruppe dar. Dieses beinhaltet insgesamt mehr als 40.000 Leitungskomponenten und Hydraulikzubehör aus eigener Herstellung für den Maschinen- und Anlagenbau und die industrielle Instandhaltung. Zukünftig werden sämtliche Produkte unter der Marke Stauff vermarktet.

„Die Markenumstellung ist die konsequente Fortsetzung der Integration der Voswinkel-Produkte in unser Portfolio“, erläutert Jörg Deutz, CEO der Stauff Gruppe. „Im operativen Geschäft und in der Kundenbetreuung wird sie zum Nutzen unserer Kunden längst umgesetzt.“ Bereits seit Anfang 2018 werden sämtliche Voswinkel- und Stauff-Produkte vom automatisierten Logistikzentrum in Neuenrade ausgeliefert. Durch die Umstrukturierung von Vertrieb und Customer Service stehen den Kunden zentrale Ansprechpartner für sämtliche Produkte und Lösungen zur Verfügung. Sie können Bestellvorgänge und Warensendungen bündeln, die Anzahl an Lieferanten reduzieren, haben in der Betreuung weniger Ansprechpartner und erzielen so Zeit- und Kostenvorteile bei der Beschaffung von Komponenten aus einer Herstellerhand. Auch technisch werden Voswinkel- und Stauff-Produkte zunehmend aufeinander abgestimmt. 

Die Markenumstellung wird seit Anfang 2019 schrittweise umgesetzt. Jörg Deutz: „Wir sind Komplettanbieter mit sämtlichen Vorteilen, die das für Maschinen- und Anlagenbauer hat, und möchten in Zukunft noch stärker als solcher wahrgenommen werden.“ Noch in diesem Jahr soll die Markenumstellung von Schnellverschlusskupplungen und Schlaucharmaturen, die sich auch in der Kennzeichnung, Verpackung und Etikettierung der Artikel wiederfinden wird, abgeschlossen werden und sämtliche Leitungskomponenten aus dem Hause Stauff auch entsprechend gekennzeichnet sein.

Bild 1:

Schnellverschlusskupplungen wie diese werden künftig durchgängig unter der Produktmarkte Stauff vertrieben
(Werksbild: Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG)

Bild herunterladen (JPG, 3000x2000px)

Bild 2:

Gerader Schlauchnippel mit metrischem Außengewinde und 24°-Innenkonus mit Stauff-Kennzeichnung auf dem Sechskant
(Werksbild: Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG)

Bild herunterladen (JPG, 1700x1300px)

Hintergrundinformationen zum Unternehmen

Seit mehr als 50 Jahren entwickeln, produzieren und vertreiben die Unternehmen der STAUFF Gruppe , zu denen seit April 2015 auch die VOSWINKEL GmbH gehört, Leitungskomponenten und Hydraulikzubehör für den Maschinen- und Anlagenbau und die industrielle Instandhaltung. 

Zum Produktprogramm zählen aktuell etwa 40000 Standardkomponenten in zehn Produktgruppen sowie eine Vielzahl an Sonder- und Systemlösungen, die nach Kundenvorgaben oder auf Basis eigener Entwicklungen gefertigt werden.

Niederlassungen in 18 Ländern und die enge Zusammenarbeit mit einem flächendeckenden Netzwerk aus Handelspartnern und Werksvertretungen in sämtlichen Industrieländern stellen maximale Verfügbarkeit und Servicekompetenz vor Ort sicher. 

Weltweit sind etwa 1400 Mitarbeiter für die STAUFF Gruppe tätig, davon 560 in Deutschland.

Im Geschäftsjahr  2017 haben die Unternehmen der STAUFF Gruppe einen Außenumsatz von über EUR 236 Mio. erwirtschaftet.

Pressekontakt

Herr Boris Mette
Leiter Marketingkommunikation
Tel.: +49 (0) 2392 / 916-154
Fax: +49 (0) 2392 / 916-270154
E-Mail: b.mette@stauff.com