DVGW-Zertifikat für Stauff Connect

(Werdohl, Juli 2019)

Gasversorgung in Wohnmobilen und Wohnwagen:
DVGW-Zertifikat für Stauff Connect

Namhafte Hersteller von Wohnmobilen und Wohnwagen setzen in den Gasversorgungsleitungen Rohrverschraubungen der Baureihe Stauff Connect ein. Für zahlreiche verschiedene Anschluss- und Verbindungskomponenten mit Zweikanten-Schneidringen des Typs FI-DS liegt nun ein DVGW- Baumusterprüfzertifikat vor, welches die erfolgreiche Prüfung und Freigabe für Gasanwendungen bis 16 bar bestätigt.

Camper, die in ihrer fahrbaren Reiseunterkunft heizen, kochen oder kühlen, benötigen Gas. Die Zuleitung von der Sicherheits-Gasdruck-Regelanlage zum Verteiler bzw. zu den einzelnen Verbrauchern muss dabei als feste Rohrleitung ausgeführt sein. Dass hier höchste Anforderungen an die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Komponenten gelten, versteht sich von selbst.

In der Regel kommen hierfür geschweißte Präzisionsstahlrohre mit 8 oder 10 mm Durchmesser und 1 mm Wandstärke zum Einsatz. Für die Verbindung dieser Rohre nutzen namhafte Hersteller die Komponenten aus dem Stauff Connect-Programm. Die Serie entspricht den einschlägigen Anforderungen wie DIN EN 1949 („Festlegungen für die Installation von Flüssiggasanlagen in bewohnbaren Freizeitfahrzeugen und zu Wohnzwecken in anderen Fahrzeugen“) und DVGW-Arbeitsblatt G 607 („Flüssiggasanlagen in Freizeitfahrzeugen und Wohneinheiten“).

Die Eignung der Stauff Connect-Baureihe in leichter Baureihe für diese Anwendung, insbesondere der Zweikanten-Schneidringe des Typs FI-DS, wird jetzt durch eine Zertifizierung des Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) bestätigt. Grundlage hierfür bilden diverse Tests nach DIN 3387-1 („Lösbare Rohrverbindungen für metallene Gasleitungen – Teil 1: Glattrohrverbindungen“).  Unter anderem wurden die Dichtheit, die Innendruckfestigkeit (Druckprüfung), die axiale Festigkeit (Zugfestigkeit) und der Widerstand gegen Schwingungen geprüft.

Das Ergebnis: Die getesteten Komponenten haben in vollem Umfang die Testanforderungen der DIN 3387-1 bestanden und erhalten daher ein DVGW-Baumusterprüfzertifikat für Gasanwendungen bis 16 bar.

 

Neben der Sicherheit und Zuverlässigkeit gibt es weitere Gründe, warum Hersteller diese lösbaren Verbindungselemente einsetzen: Stauff bietet die Schneidringe und passende Montagemaschinen aus einer Hand. Im Programm ist auch eine Maschine, die für die Montage an Rohren mit besonders engen Biegeradien entwickelt wurde. Diese Eigenschaft ist gerade in Wohnmobilen und -wagen gefragt, wo Bauraum sehr knapp ist. Außerdem schätzen insbesondere Premiumhersteller die hochwertige Optik und hohe Korrosionsbeständigkeit der Zink/Nickel-Oberfläche dieser Bauteile, die einen Verzicht auf weitere Arbeitsschritte der Oberflächenbehandlung erlaubt.

 

Bild 1:

An Gasrohrleitungen in Wohnmobilen und Wohnwagen werden hohe Anforderungen gestellt. (Werksbild: Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG)

Bild herunterladen (JPG, 2500x1500px)

Bild 2:

Bei Anzug der Überwurfmutter schneiden die zwei hintereinander angeordneten Schneidkanten des Schneidrings nacheinander ins Rohr und sorgen so für den notwendigen Kraft-/Formschluss mit maximaler Ausreißfestigkeit der Verbindung. (Werksbild: Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG)

Bild herunterladen (JPG, 3000x1000px)

Hintergrundinformationen zum Unternehmen

Seit mehr als 50 Jahren entwickeln, produzieren und vertreiben die Unternehmen der STAUFF Gruppe Leitungskomponenten und Hydraulikzubehör für den Maschinen- und Anlagenbau und die industrielle Instandhaltung. 

Zum Produktprogramm zählen aktuell etwa 40000 Standardkomponenten in zehn Produktgruppen sowie eine Vielzahl an Sonder- und Systemlösungen, die nach Kundenvorgaben oder auf Basis eigener Entwicklungen gefertigt werden.

Niederlassungen in 18 Ländern und die enge Zusammenarbeit mit einem flächendeckenden Netzwerk aus Handelspartnern und Werksvertretungen in sämtlichen Industrieländern stellen maximale Verfügbarkeit und Servicekompetenz vor Ort sicher. 

Weltweit sind etwa 1400 Mitarbeiter für die STAUFF Gruppe tätig, davon 580 in Deutschland.

Im Geschäftsjahr  2018 haben die Unternehmen der STAUFF Gruppe einen Außenumsatz von über EUR 251 Mio. erwirtschaftet.

Pressekontakt

Herr Boris Mette
Leiter Marketingkommunikation
Tel.: +49 (0) 2392 / 916-154
Fax: +49 (0) 2392 / 916-270154
E-Mail: b.mette@stauff.com