STAUFF Connect: Vorgespannte O-Ringe aus FKM (Viton®)

Vorgespannte O-Ringe definierter Verschraubungskomponenten der Produktgruppe STAUFF Connect, die herstellerseitig bislang aus NBR (Buna-N®) ausgeführt wurden, werden ab sofort und  wie angekündigt mit FKM (Viton®) als Standardwerkstoff ausgeliefert.

Von der Umstellung direkt betroffen sind sämtliche Verschraubungen mit 24°-Dichtkegel / O-Ring (DKO):

  • Einschraubverschraubungen FI-EGED
  • Verbindungs- und Reduzierverschraubungen FI-SNV
  • Reduzierverschraubungen für Rohrenden FI-REDSD
  • Einstellbare Winkelverschraubungen FI-EWD (90°) und FI-EVD (45°)
  • Einstellbare T- und L-Verschraubungen FI-ETD und FI-ELD
  • Manometerverschraubungen FI-EMAD
  • Verschlussstopfen FI-VD

Ebenso umgestellt wurden Bördelkegel des Typs FI-BA, die bei der Adaption von metrischen Rohrenden mit 37°-Bördelung entsprechend DIN 3949 auf Verschraubungskörper mit 24°-Innenkonus zum Einsatz kommen.

O-Ringe aus FKM (Viton®) überzeugen durch ihre hervorragende Medienbeständigkeit gegenüber allen gängigen Hydraulikmedien und vielen weiteren aggressiven Säuren und Basen. Sie sind für den Einsatz bei Temperaturen bis +200° C geeignet. Dank der kombinierten metallisch-elastomeren Abdichtung der genannten Verschraubungstypen ist auch der Einsatz in Tieftemperaturbereichen bis -40° C uneingeschränkt möglich – wie bisher von NBR (Buna-N®) gewohnt.

Durch die erhöhte UV- und Ozon-Beständigkeit von FKM (Viton®) verlängert sich die maximal zulässige Lagerdauer unmontierter Verschraubungskomponenten mit vorgespannten O-Ringen von 6 auf 10 Jahre, sofern den Lagerungsempfehlungen entsprechend DIN 7716 gefolgt wird. Aushärtung, Versprödung, Rissbildung und daraus resultierenden Leckagerisiken kann so effektiv vorgebeugt werden.

Alle Vorzüge auf einen Blick:

  • Deutliche Verbesserung der Medien- und Temperaturbeständigkeit
  • Halbierung der Beschaffung und Lagerhaltung, falls bislang beide Varianten – NBR (Buna-N®) und FKM (Viton®) – bevorratet wurden
  • Erhöhung der UV- und Ozon-Beständigkeit und Verlängerung der zulässigen Lagerdauer unmontierter Verschraubungskomponenten mit vorgespannten O-Ringen
  • Minimierung von Leckagerisiken durch Aushärtung, Versprödung oder Rissbildung von vorgespannten O-Ringen

Auch für andere, nicht unmittelbar von der Umstellung betroffene Bauteile der Produktgruppe STAUFF Connect, wie für weichdichtende Schneidringe (Typ FI-WDDS) und STAUFF Form Adapterringe (Typ FI-AR), kommt FKM (Viton®) als Standardwerkstoff zum Einsatz.

 

Globale Präsenz durch eigene Niederlassungen
und Händler in allen Industrieländern weltweit.

Allgemeine Anfrage

Weitweite Kontakte

Interaktive Weltkarte

 

Privatsphäre-Einstellungen
Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Hierzu zählen z.B. technisch notwendige Cookies, die für den Betrieb der Seite erforderlich sind. Darüber hinaus möchten wir gerne – Ihre Einwilligung vorausgesetzt – die Benutzung unserer Website messen. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.Impressum

Wir benutzen Cookies für grundlegende Funktionen. Unter anderem werden Ihre Cookie-Einstellungen mithilfe eines Cookies gespeichert.
Wir benutzen Google Analytics, um die Benutzung unserer Website zu messen. Google Analytics kann die folgenden Cookie setzen: __utma, __utmt, __utmb, __utmc, __utmz und __utmv.
Speichern
Cookie Einstellungen