Automatisch Messen auf Knopfdruck und per Funk

Automatisch Messen auf Knopfdruck und per Funk

(Werdohl, April 2009)

Das Unternehmen Stauff stellt auf der Hannover Messe 2009 (20. bis 24. April) Weiterentwicklungen der Produktbaureihe Diagtronics vor, die in hydraulischen und pneumatischen Anlagen Druck, Temperatur, Volumenstrom, Frequenzen und Drehzahl erfassen. Die Messgeräte PPC-06 plus und PPC-08 plus zeichnen sich durch verbesserten PC-Anschluss (USB- statt RS-232-Schnittstelle), vereinfachte Menuführung und Programmierung von Messaufgaben per PC aus. Vertriebsingenieur Thorsten Kinkel: „Ein Experte erstellt den Messablauf und schickt dann einen weniger versierten Mitarbeiter mit dem programmierten Messgerät an den Einsatzort, der dann nur noch einen Startknopf drücken muss.“ Das neue Digitalmanometer SPG-DIGI-W (Wireless) arbeitet sogar als Datalogger mit Fernabfrage, der das Starten von Messaufgaben und das Abrufen der Ergebnisse  per Funk ermöglicht. Hinzu kommt neue Sensorik: PPC 04/12-PT 60 schließt mit der Erfassung von 60-bar die bisherige Messlücke zwischen 15 und 150 bar und PPC 04/12-Pt 601 überwacht nun auch Druckspitzen bis 1000 bar. „Alte“ Sensoren lassen sich weiterhin auch an den Weiterentwicklungen nutzen.

Bildauswahl

Bild(er) bitte zum Vergrößern auf Druckauflösung anklicken.

Bild 1:

Meßdiener - Die Weiterentwicklungen PPC-06 plus und PPC-08 plus zeichnen sich durch verbesserten PC-Anschluss (USB- statt RS-232-Schnittstelle), vereinfachte Menuführung und Programmierung von Messaufgaben per PC aus

(Werksbild der Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG, 2009)

Hintergrundinformationen zum Unternehmen

Die Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG wurde in den 1950er Jahren als Lohndreherei im nordrhein-westfälischen Werdohl gegründet. Unter der Markenbezeichnung STAUFF entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen heute fluidtechnische Komponenten für den Anlagen- und Maschinenbau und gehört in den Bereichen der Rohr- und Schlauchbefestigungen, Messtechnik und Hydraulikfiltration zu den führenden Unternehmen einer wachsenden Branche.

Mittlerweile erwirtschaften weltweit mehr als 900 Mitarbeiter (12/2007) in 15 Nationen einen jährlichen Umsatz von rund EUR 150 Mio. (12/2007). Zuletzt wurden Vertriebsniederlassungen in Polen, Korea, Russland und Irland eröffnet. Neben dem Stammsitz des Unternehmens im Werdohler Ehrenfeld verfügt das Unternehmen über Fertigungs- und Logistik-Standorte in Plettenberg-Ohle und Neuenrade-Küntrop.