Im Auftrag Ihrer Majestät

Im Auftrag Ihrer Majestät

(Werdohl, Juli 2010)

Großauftrag für die Queen-Elizabeth-Klasse

Langer Atem zahlt sich besonders bei Marine-Produkten aus. So hat sich STAUFF UK mit Aufträgen vom Zerstörer, U-Boot bis zur Flugzeugträgerklasse der Royal Navy „hoch gedient“. Bis zum Jahr 2016 werden in der Queen-Elizabeth-Klasse (ehemaliges Projekt CVF) zwei Schiffe mit jeweils 65.000 Bruttoregistertonnen gebaut, die dann zu den größten außerhalb der USA gebauten Flugzeugträgern zählen. Für dieses Prestigeprojekt der Royal Navy entstanden bei STAUFF UK zwei modifizierte Produkte: eine brandgeschützte, von der britischen Marine zugelassene Schelle aus dem Werkstoff PPDA, zudem ein Rundstahlbügel mit einer ebenfalls brandgeschützten Gummierung.

Die Schellen aus PPDA und die gummierten Rundstahlbügel dienen auf den Flugzeugträgern zur Befestigung von Rohren, Schläuchen und sonstigen Leitungen. Key-Account-Manager Andy Shaw: „Durch die Gummierung, die den direkten Kontakt von Metall auf Metall verhindert, verringern sich auch beim Rundstahlbügel Vibrationen und die damit einhergehenden Lärmbelästigungen. Neben dem Brandschutz ein weiteres Plus.“

Dieser Großauftrag in Höhe von mehreren Millionen englischen Pfund ist ein Beleg dafür, wie STAUFF UK für ganz spezielle Anforderungen in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden passgenaue Lösungen entwickelt.

Auf der Fachmesse SMM 2010 in Hamburg stellt STAUFF UK nicht nur Sonderlösungen, sondern auch seine Rolle als Systemanbieter vor. Das Unternehmen hat sich in vielen Branchen vom einfachen Hersteller von C-Teilen zum Systemlieferanten weiterentwickelt. 

Vorreiter spielt hier das Kompetenzzentrum von STAUFF UK, welches Rohre mit vormontierten Verschraubungen, konfektionierten Schläuchen und anderen Komponenten als Kit liefern wird. Interessenten aus der internationalen Schiffbauindustrie erhalten aktuelle Informationen zu den neuen Leistungen und Produkten auf dem STAUFF Messestand auf der SMM 2010, der internationalen Schiffbaufachmesse, vom 7. bis 10. September 2010 in Hamburg.

SMM 2010 Hamburg
07.-10.09.2010
Halle A1 / Stand 360

Bildauswahl

Bild(er) bitte zum Vergrößern auf Druckauflösung anklicken.

Bild 1:

Königlicher Auftrag: Gummierte Rundstahlbügel dienen auf den beiden Flugzeugträgern der Queen-Elizabeth-Klasse der Befestigung von Rohren, Schläuchen und Elektroleitungen.

(Werksbild der STAUFF UK Ltd., Sheffield, 2010)

Hintergrundinformationen zum Unternehmen

Die Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG wurde in den 1950er Jahren als Lohndreherei im nordrhein-westfälischen Werdohl gegründet. Unter der Markenbezeichnung STAUFF entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen heute fluidtechnische Komponenten für den Anlagen- und Maschinenbau und gehört in den Bereichen der Rohr- und Schlauchbefestigungen, Messtechnik und Hydraulikfiltration zu den führenden Unternehmen einer wachsenden Branche. Neben dem Stammsitz des Unternehmens im Werdohler Ehrenfeld verfügt das Unternehmen über Fertigungs- und Logistik-Standorte in Plettenberg-Ohle und Neuenrade-Küntrop.

STAUFF UK Ltd. mit Hauptsitz in Sheffield und Büros in Aberdeen und Southampton wurde 1977 als Vertriebs- und Serviceniederlassung der STAUFF Gruppe in Großbritannien gegründet. Über den Vertrieb von fluidtechnischen Komponenten hinaus bietet das Unternehmen heute einen Full-Service für OEMs zur Auslegung, Fertigung und Vormontage von hydraulischen Leitungen.

Mittlerweile erwirtschaften weltweit nahezu 1.000 Mitarbeiter (12/2009) in 15 Nationen einen jährlichen Umsatz von rund EUR 125 Mio. (12/2009). Zuletzt wurden Vertriebsniederlassungen in Polen, Korea, Russland und Irland eröffnet.