Vom Komponentenanbieter zum Systemlieferanten

(Werdohl, August 2012)

Vom Komponentenanbieter zum Systemlieferanten

Die Lieferung von Einzelkomponenten für die Hydraulik gehört von jeher zum Geschäftsfeld von Stauff.  Neben Bauteilen für die Befestigungs-,  Mess- und Filtertechnik gehören auch Komponenten für den Tank- und Aggregatebau sowie Ventile zum Portfolio. Zudem zeichnet das Unternehmen eine langjährige hoch entwickelte Kompetenz in der Fertigung von Sonderteilen aus, die in enger Zusammenarbeit mit den Kunden entwickelt werden.

Auf der InnoTrans stellt sich das Unternehmen als Systemlieferant von vormontierten und konfektionierten Baugruppen vor. Aus einer Vielzahl von Einzelteilen wird ein Set mit fertigungsgerecht angeordneten und/oder bereits montierten Bauteilen entwickelt,  maßgeschneidert für den Fertigungsprozess  des Kunden. Beispielsweise werden gebogene Rohre mit vormontierten Verschraubungen, konfektionierte Schläuche und vormontierte Befestigungsschellen als Kit direkt an das Produktionsband des Kunden geliefert, termingerecht und qualitätsgeprüft. Selbst die Beschaffung von Fremdteilen wird dem Kunden abgenommen. Der Kunde reduziert seinen Beschaffungsaufwand sowie die Montagezeiten, Lagerbestände und Kosten sinken erheblich.

Bildauswahl

Bild(er) bitte zum Vergrößern auf Druckauflösung anklicken.

Bild 1:

Maßgeschneidertes Montagekit

(Bild: Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG, 2012)

Hintergrundinformationen zum Unternehmen

Die Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG wurde in den 1950er Jahren als Lohndreherei im nordrhein-westfälischen Werdohl gegründet. Unter der Markenbezeichnung STAUFF entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen heute fluidtechnische Komponenten für den Anlagen- und Maschinenbau und gehört in den Bereichen der Rohr- und Schlauchbefestigungen, Messtechnik und Hydraulikfiltration zu den führenden Unternehmen einer wachsenden Branche.

Mittlerweile erwirtschaften weltweit mehr als 1.200 Mitarbeiter (12/2011) in 16 Nationen einen jährlichen Umsatz von über EUR 180 Mio. (12/2011). Zuletzt wurden weitere Vertriebsniederlassungen in Russland, Irland und Malaysia eröffnet. Neben dem Stammsitz des Unternehmens im Werdohler Ehrenfeld verfügt das Unternehmen in Deutschland noch über weitere Fertigungs- und Logistik-Standorte in Plettenberg-Ohle und Neuenrade-Küntrop.