Clever kombiniert

(Werdohl, November 2012)

Clever kombiniert

Stauff Luftfilter-Elemente des Typs SGB lassen sich mit Hilfe eines Bajonettadapters und des entsprechenden Bajonettflansches schnell und einfach auf der Oberseite von Hydraulikbehältern installieren. Wird zusätzlich noch ein Einfüllsieb als Schutz vor grober Verschmutzung hinzugefügt (siehe Abbildung), sorgt die Kombination nicht nur für eine durchgängige Luftzirkulation und den Druckausgleich im Tank, sondern kann auch als praktischer Einfüllstutzen verwendet werden: Das Luftilter-Element wird im Bedarfsfall im Handumdrehen abgeschraubt, und Hydraulikfluid kann nachgefüllt werden.

Dies schafft einen echten Mehrwert für Tank- und Aggregatebauer, da durch die clevere Doppelnutzung eines vollwertigen Luftfilters als Einfüllöffnung deutlich weniger Komponenten beschafft, bevorratet und verwaltet werden müssen. Auch bei der Produktion und Endbearbeitung des Behälterdeckels entfallen Arbeitsschritte. Dank der kompakten Ausführung eignet sich die Baugruppe idealerweise für Anwendungen, bei denen es auf eine platzsparende Bauweise ankommt.

Bildauswahl

Bild(er) bitte zum Vergrößern auf Druckauflösung anklicken.

Bild 1:

Stauff Luftfilter-Element mit Bajonettanschluss und Einfüllsieb

(Bild: Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG, 2012)

Hintergrundinformationen zum Unternehmen

Die Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG wurde in den 1950er Jahren als Lohndreherei im nordrhein-westfälischen Werdohl gegründet. Unter der Markenbezeichnung STAUFF entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen heute fluidtechnische Komponenten für den Anlagen- und Maschinenbau und gehört in den Bereichen der Rohr- und Schlauchbefestigungen, Messtechnik und Hydraulikfiltration zu den führenden Unternehmen einer wachsenden Branche.

Mittlerweile erwirtschaften weltweit mehr als 1.200 Mitarbeiter (12/2011) in 16 Nationen einen jährlichen Umsatz von über EUR 180 Mio. (12/2011). Zuletzt wurden weitere Vertriebsniederlassungen in Russland, Irland und Malaysia eröffnet. Neben dem Stammsitz des Unternehmens im Werdohler Ehrenfeld verfügt das Unternehmen in Deutschland noch über weitere Fertigungs- und Logistik-Standorte in Plettenberg-Ohle und Neuenrade-Küntrop.